Derzeit auf Okto

Europa : DIALOG - Christophe Kohl

Ist Emmanuel Marcron die letzte Hoffnung für die Erneuerung Europas? ORF-Korrespondent Christophe Kohl analysiert im Gespräch mit Benedikt Weingartner wofür der neue französische Präsident steht und welche Herausforderungen sich an ihn stellen. Wird die deutsch-französische Führung die Europäische Union aus der Krise bringen? (Aufzeichnung vom 16. Mai 2017)

Nächste Sendungen

  • Für alle, die ihre Erinnerungen an das Nova Rock 2017 auf den Pannonia Fields gelassen haben, lässt Mulatschag den geballten Festivalwahnsinn Revue passieren. Im ersten Teil des Rückblicks rocken wir unter anderem mit Rammelhof, begutachten Toiletten-Warteschlangen und wühlen uns mit den BewohnerInnen des Campingplatzes im Dreck.
  • African Infotainment mit Kunst, Kultur, Politik, Sozialem und Humor.
  • Moderator Mag. Alexis Neuberg, Leiter von RATV begrüßt Univ. Prof. Dr. Adams Bodomo, Professor für afrikanische Sprachen und Literaturen, und Dr. Erwin Ebermann, Universitätslehrer für Afrikawissenschaften der Universität Wien zur Diskussion der afrikanischen Wissenschaften in der Universitäten.
  • Beim Kaffeeklatsch besprechen einige Mütter, welche Eigenschaften ihre zukünftigen Schwiegersöhne mitbringen sollten: von reich über sauber bis kräftig – die Wünsche der Schwiegermütter in spe nehmen kein Ende. Außerdem kommt Sig Freud zu Wort und versucht sich in der Analyse der türkischen Psyche. Es folgt ein Interview mit Herrn Mustafa, der Frau Mustafa Rede und Antwort steht. Ein Film von Herrn Mustafa bildet auch den Abschluss der Sendung.
  • Karin M. Wally ist zu Gast bei Univ.-Prof. Dr. Kotrschal, Biologe, Verhaltensforscher, Autor und einer der Leiter des Wolfsforschungszentrums in Ernstbrunn. Das Wolfsforschungszentrum hat sich zum Ziel gesetzt, das Verhalten und die geistigen Leistungen von Wölfen und Hunden, sowie deren Beziehung zu Menschen zu untersuchen. Wo liegen die genetischen Unterschiede zwischen Hund und Wolf? Welche Fähigkeiten haben sich Hunde im Zusammenleben mit uns Menschen angeeignet?
  • 1. Bosnisch-herzegowinische Kulturplattform (BHKP) wurde im Café Schwarzberg vorgestellt. Ziel ist es, die Präsenz der bosnisch-herzegowinischen Kultur in Österreich zu steigern. Roman Tolić & Alexandra Stanić haben die Veranstalter Kemal Smajić, Edin Islamović und Darko Marković interviewt. /// 2. Dino Šoše ist Okto-Moderator, Herausgeber mehrerer Zeitschriften, Initiator der Wiener Integrationswoche und anderer Events. Was viele bisher nicht kannten: sein musikalisches Talent. Dino präsentierte vorige Woche sein Debutalbum im Theater Akzent gemeinsam mit der bekannten bosnischen Sängerin und Songwriterin Maya Sar. /// 3. Okto AKZENT REICH - Schauspielerin, Kabarettistin und Musikerin Alena Moro Baich improvisiert und kündigt Okto in verschiedenen Rollen und mit verschiedenen Akzenten an. Roman Tolic und Jakub Han haben die Schauspielerin im Rahmen ihres Theaterstücks ex#jugoslaWIEN interviewt.
  • Die Kleinkunstsplitter-Redaktion hat im Archiv gestöbert und ist auf Aufnahmen der bezaubernden Kärntner Zwillinge Birgit und Nicole Radeschnig gestoßen. Die beiden haben es mittlerweile zu einiger Bekanntnheit gebracht und erhielten jüngst, zusammen mit Hosea Ratschiller den Kaberettpreis Salzburger Stier für das gemeinsame Programm "Der allerletzte Tag der Menschheit".
  • Zu Gast im Medienquartett ist der scheidende RTR Geschäftsführer Alfred Grinschgl. Im Gespräch mit Armin Thurnher, Lina Paulitsch und Richard Richter gibt er Einblicke in sein Amtsverständnis und spricht über die Aufgaben und Herausforderungen für diese außerhalb der Medienbranche wenig bekannten Behörde.
  • Das Motto der diesjährigen c-tv-Konferenz im Mai gab die Richtung vor. Storytelling im Journalismus, oder technologische Innovationen im Kamera- und Audio-Bereich, die Grenzen des Möglichen werden stets verschoben. Darüber hinaus widmet sich c-tv dieses Mal auch noch einem bunten Themen-Mix in seinen redaktionellen Beiträgen. Schummrige Musiklokale, der aufregende Campus-Alltag ausländischer Austauschstudenten und aufwändige Kurzfilmproduktionen inklusive.
  • Tiefenschärfe steht diesmal ganz im Zeichen des Sports - allerdings geht es um Aspekte, an die man dabei nicht sofort denkt: Die ReporterInnen sprechen mit Sportsüchtigen, treffen Menschen, die mit Besen über die Wiesen fegen oder sich beim Yoga von Ziegen beißen lassen. Außerdem wurde nachgefragt, was die Sportart "Parcours" ausmacht und warum die Athleten lieber übers Geländer springen statt die Treppe zu nehmen.
  • Auf den Balkons des 25 Hours Hotels und der Urania hält diesmal bei strahlendem Sonnenschein die Kunst des Wiener Liedes Einzug. Mit dabei ist Norbert Schneider mit "Guade Zeit", ein unveröffentlichtes Lied von Georg Danzer. Außerdem: Martin Spengler & die foischn Wiener mit "Bruckn" und die Gesangskapelle Hermann mit "Den Vodan sei Frau".
  • Dieses Mal bekommen wir bei CU Television folgende Beiträge zu sehen: zuerst wird es beim Scootern sportlich, danach werden uns innovative Neuheiten von der Maker Faire -Messe präsentiert, im Anschluss sehen wir, was sich beim Abschlussplenum des Jugendparlaments "Word Up" so getan hat, mit wunderschönen Eindrücken von einem Asien-Trip wird uns das Reisen schmackhaft gemacht und zum Abschluss zeigt uns das Jugendzentrum Rennbahnweg, was sie zum 40 Jubiläum so gemacht haben.
  • Im öffentlichen Diskurs sind feministische Forderungen seit Jahrzehnten dieselben: “Gleicher Lohn, für gleiche Arbeit” und der Wunsch nach Selbstbestimmung bleiben auch im Jahr 2017 offen. Wie steht es aktuell um die feministische Arbeit in Österreich? Das Frauencafé in Wien und die österreichische Tochterorganisation “He for She” Austria geben Einblicke in ihre tägliche Arbeit, erklären die Bedeutung der Intersektionalität und die Wichtigkeit eines partizipativen Feminismus für die Gesellschaft. Im Studio spricht Dr.in Mag.a Ulli Weish und erzählt warum die Zukunft auf jeden Fall weiblich sein muss. UniCut präsentiert eine feministische Sendung unter queerfeministischen und dekonstruktivistischen Ansätzen.
  • Trotz, dass die Nachrichtenwelt in letzter Zeit ein eher gespaltenes Bild der EU vermittelt, zeigen wir uns in unserer aktuellen Sendung bewusst pro-europäisch. Europa ist für uns eben mehr, als Wirtschaft und Politik. Themen: Die Geschichte Europas von den Römischen Verträgen bis Heute, die Bürgerinitiative "Pulse of Europe" in Berlin, "Europhonica" und Antworten zur aktuellen Politik aus dem Parlament in Straßburg
  • Wiener Kult war bei der Vienna Pride mit dabei und hat euch ein paar Bilder vom bunten Geschehen am Ring mitgebracht.
  • Das internationale Magazin mit Interviews und Diskussionen.
  • 20 Jahre Augustin, 10 Jahre Augustin TV und somit auch 10 Jahre Okto! Diese Folge blickt zurück auf bisherige Highlights: von Martin Schenks erster eingSCHENKt-Ausgabe bis hin zu einem Gespräch mit Flüchtlingshelferin Ute Bock. Ein vielfältiger Einblick in die Geschichte, Themen- und Lebenswelten eines ganz besonderen Formats und seiner engagierten MacherInnen.
  • Die etwas anderen Filminterviews, geführt auf der 2017er Ausgabe des österreichischen Filmfestivals Diagonale.
  • Die etwas anderen Filminterviews, geführt auf der 2017er Ausgabe des österreichischen Filmfestivals Diagonale.
  • Schrill und experimentell wie gewohnt präsentiert Tempo Lectri diesmal Puppe Mindy und ihre neue Bekanntschaft Irene. Außerdem mit dabei, die Band First Fatal Kiss. Sie zeigen "How to play a very good punk song"- "No Boys! No Girls! No Government"
  • Ist Emmanuel Marcron die letzte Hoffnung für die Erneuerung Europas? ORF-Korrespondent Christophe Kohl analysiert im Gespräch mit Benedikt Weingartner wofür der neue französische Präsident steht und welche Herausforderungen sich an ihn stellen. Wird die deutsch-französische Führung die Europäische Union aus der Krise bringen? (Aufzeichnung vom 16. Mai 2017)
  • Für alle, die ihre Erinnerungen an das Nova Rock 2017 auf den Pannonia Fields gelassen haben, lässt Mulatschag den geballten Festivalwahnsinn Revue passieren. Im ersten Teil des Rückblicks rocken wir unter anderem mit Rammelhof, begutachten Toiletten-Warteschlangen und wühlen uns mit den BewohnerInnen des Campingplatzes im Dreck.
  • African Infotainment mit Kunst, Kultur, Politik, Sozialem und Humor.
  • Menschen und Maschinen gehen seit Jahrhunderten eine Liaison miteinander ein. Langsam scheinen sich die Maschinen aber zu verselbständigen. Industrie 4.0 steht dem Fordismus gegenüber. Kuratorin Anne Faucheret und der österreichische Künstler Gerald Nestler führen durch Ausstellung, in der 40 internationale KünstlerInnen vertreten sind. Noch bis 29.5. in der Kunsthalle Wien.
  • Ein bunter Rückblick von der Vienna Pride 2017. Mit vielen Interviews und tollen Impressionen. Mit dabei sind Studio Kottlett, Radio Orange 94.0, Stixx - Frauen trommeln, MiGaY und WGAY gesucht.
  • Der musikalische Wochenrückblick, präsentiert von Christina Nemec.
  • Philipp Krassnitzer über die Lokale Agenda 21 Währing und darüber, was es heißt ein leidenschaftlicher Stadtbewohner zu sein.
  • Das mehrsprachige Magazin der afrikanischen Community in Wien.
  • Die Jahrhundertwendevilla am Lieglweg ist nicht nur das Zuhause von Mag. Dr. Ursula Fischer, sondern auch eine Galerie. Dem Besucher springen sofort die vielfältigen Verbindungen zu Russland ins Auge; etwa russische Bücher, eine Holzlöffelsammlung, oder die typischen Matroschka. Die Dolmetscherin für Englisch und Russisch war in jungen Jahren, u.a. in der Österreichischen Botschaft in Moskau tätig und das sieht man eben. Art Movement erfährt über ihren in Erfüllung gegangenen Lebenstraum, mit der Galerie im privaten Rahmen, in Neulengbach.
  • Ein Versuch der Gegenfröhlichkeit aus dem Glücksschweinmuseum.
  • (R: Thomas Lindermayer, A 2005) Wien ist "unders". Der Dokumentarfilm "Subterra Incognita" beleuchtet das unterirdische Wien in vier Akten. Aqua, Mors, Infra und Ars bilden den Rahmen für eine facettenreiche Reise durch das Souterrain der Stadt. Wer sich in das Labyrinth der Wiener Seele begibt, stößt unweigerlich auf Grüfte und Keller, auf Geheimgänge und Luftschutzbunker. Mehr als ein Drittel der städtischen Infrastruktur liegt verborgen unter der Erde. Wir greifen täglich darauf zu, ohne uns dessen bewusst zu sein. Mystische Plätze wie Katakomben und Kasematten treffen hier auf den Alltag der U-Bahn oder die Banalität des Gestanks der Kloake.
  • Christina Nemec präsentiert diesmal "Explode" von Boy Omega aka Martina Gustafsson, ein schwedischer Komponist, der akustische Elemente mit experimentellen elektronischen Beats produziert.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Das internationale Magazin mit Interviews und Diskussionen.
  • 20 Jahre Augustin, 10 Jahre Augustin TV und somit auch 10 Jahre Okto! Diese Folge blickt zurück auf bisherige Highlights: von Martin Schenks erster eingSCHENKt-Ausgabe bis hin zu einem Gespräch mit Flüchtlingshelferin Ute Bock. Ein vielfältiger Einblick in die Geschichte, Themen- und Lebenswelten eines ganz besonderen Formats und seiner engagierten MacherInnen.
  • Die etwas anderen Filminterviews, geführt auf der 2017er Ausgabe des österreichischen Filmfestivals Diagonale.
  • Schrill und experimentell wie gewohnt präsentiert Tempo Lectri diesmal Puppe Mindy und ihre neue Bekanntschaft Irene. Außerdem mit dabei, die Band First Fatal Kiss. Sie zeigen "How to play a very good punk song"- "No Boys! No Girls! No Government"
  • Das mehrsprachige Magazin der afrikanischen Community in Wien.
  • Die Jahrhundertwendevilla am Lieglweg ist nicht nur das Zuhause von Mag. Dr. Ursula Fischer, sondern auch eine Galerie. Dem Besucher springen sofort die vielfältigen Verbindungen zu Russland ins Auge; etwa russische Bücher, eine Holzlöffelsammlung, oder die typischen Matroschka. Die Dolmetscherin für Englisch und Russisch war in jungen Jahren, u.a. in der Österreichischen Botschaft in Moskau tätig und das sieht man eben. Art Movement erfährt über ihren in Erfüllung gegangenen Lebenstraum, mit der Galerie im privaten Rahmen, in Neulengbach.
  • Ein Versuch der Gegenfröhlichkeit aus dem Glücksschweinmuseum.
  • (R: Thomas Lindermayer, A 2005) Wien ist "unders". Der Dokumentarfilm "Subterra Incognita" beleuchtet das unterirdische Wien in vier Akten. Aqua, Mors, Infra und Ars bilden den Rahmen für eine facettenreiche Reise durch das Souterrain der Stadt. Wer sich in das Labyrinth der Wiener Seele begibt, stößt unweigerlich auf Grüfte und Keller, auf Geheimgänge und Luftschutzbunker. Mehr als ein Drittel der städtischen Infrastruktur liegt verborgen unter der Erde. Wir greifen täglich darauf zu, ohne uns dessen bewusst zu sein. Mystische Plätze wie Katakomben und Kasematten treffen hier auf den Alltag der U-Bahn oder die Banalität des Gestanks der Kloake.
  • Christina Nemec präsentiert diesmal "Explode" von Boy Omega aka Martina Gustafsson, ein schwedischer Komponist, der akustische Elemente mit experimentellen elektronischen Beats produziert.
  • Dieses Mal bekommen wir bei CU Television folgende Beiträge zu sehen: zuerst wird es beim Scootern sportlich, danach werden uns innovative Neuheiten von der Maker Faire -Messe präsentiert, im Anschluss sehen wir, was sich beim Abschlussplenum des Jugendparlaments "Word Up" so getan hat, mit wunderschönen Eindrücken von einem Asien-Trip wird uns das Reisen schmackhaft gemacht und zum Abschluss zeigt uns das Jugendzentrum Rennbahnweg, was sie zum 40 Jubiläum so gemacht haben.
  • Im öffentlichen Diskurs sind feministische Forderungen seit Jahrzehnten dieselben: “Gleicher Lohn, für gleiche Arbeit” und der Wunsch nach Selbstbestimmung bleiben auch im Jahr 2017 offen. Wie steht es aktuell um die feministische Arbeit in Österreich? Das Frauencafé in Wien und die österreichische Tochterorganisation “He for She” Austria geben Einblicke in ihre tägliche Arbeit, erklären die Bedeutung der Intersektionalität und die Wichtigkeit eines partizipativen Feminismus für die Gesellschaft. Im Studio spricht Dr.in Mag.a Ulli Weish und erzählt warum die Zukunft auf jeden Fall weiblich sein muss. UniCut präsentiert eine feministische Sendung unter queerfeministischen und dekonstruktivistischen Ansätzen.
  • Trotz, dass die Nachrichtenwelt in letzter Zeit ein eher gespaltenes Bild der EU vermittelt, zeigen wir uns in unserer aktuellen Sendung bewusst pro-europäisch. Europa ist für uns eben mehr, als Wirtschaft und Politik. Themen: Die Geschichte Europas von den Römischen Verträgen bis Heute, die Bürgerinitiative "Pulse of Europe" in Berlin, "Europhonica" und Antworten zur aktuellen Politik aus dem Parlament in Straßburg
  • Wiener Kult war bei der Vienna Pride mit dabei und hat euch ein paar Bilder vom bunten Geschehen am Ring mitgebracht.
  • Das mehrsprachige Magazin der afrikanischen Community in Wien.
  • Bildende Kunst in all ihren Ausprägungen. Die Sendung für KunstliebhaberInnen.
  • Ein Versuch der Gegenfröhlichkeit aus dem Glücksschweinmuseum.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Zu Gast im Medienquartett ist der scheidende RTR Geschäftsführer Alfred Grinschgl. Im Gespräch mit Armin Thurnher, Lina Paulitsch und Richard Richter gibt er Einblicke in sein Amtsverständnis und spricht über die Aufgaben und Herausforderungen für diese außerhalb der Medienbranche wenig bekannten Behörde.