Vorherige Nächste

FilmfestivalLetsceenews

Bei einem Pressefrühstück mussten die Festivaldirektoren Dr. Magdalena Zelasko und Herr Mag. Wolfgang P. Schwelle schweren Herzens das vorrübergehende Ende des beliebten Filmfestivals mit Fokus auf Zentral- und Osteuropa bekannt geben. Grund für den momentanen Schlussstrich sind laut VeranstalterInnen u.a. die Förderentscheidungen seitens der Politik. Darüber hinaus prangern die Festivaldirektoren die Zusammensetzung der Beiräte, die Transparenz der Förderentscheidungen sowie den Fristenverlauf an. Besonders in einem Jahr der Jubiläen - 30 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs und 15 Jahre nach der EU-Osterweiterung – ist diese Entscheidung, nun endgültig die Reißleine ziehen zu müssen, außerordentlich hart für KulturkonsumentInnen und VeranstalterInnen. Das LET’S CEE Film Festival galt seit dem Jahr 2012 als fixer Bestandteil des Filmfestival-Kalenders in Wien und verzeichnete mit insgesamt 76.476 Besuchern und 1018 Screenings (inkl. VR-Kino) eine immer weiter wachsende und positve Resonanz. Aufgrund des interkulturellen Dialogs, nicht nur innerhalb der österreichischen Filmszene, ist ein Verzicht auf die Veranstaltungsreihe als Grenzen aufbrechende Instanz des Festivals nur schwer zu anzunehmen.

Okto bedankt sich für die Zusammenarbeit der letzten Jahre und hofft auf ein baldiges und erfolgreiches Comeback, in welcher Form auch immer – wir freuen uns.

Let’s Cee you!

Literaturtalk & diskursfestivalelit

Die Europäischen Literaturtage sind ein außergewöhnliches Literaturfestival, das jährlich im Herbst stattfindet. Im einzigartigen Ambiente der Wachau trifft sich das literarische Europa mit einem interessierten Publikum zu einem Wochenende der Begegnung und des Austausches. Im Zentrum stehen Dialoge zu aktuellen Themen, Lesungen und Gespräche zu ausgewählten Büchern. Die Kooperation mit den eljub Europäischen Jugendbegegnungen ermöglicht innovative Formen der Literaturbegegnung für junge Menschen. Vom 10. bis 15. Dezember um 21:05 Uhr zeigen wir eine Woche lang Mitschnitte von Gesprächen und Lesungen der Europäischen Literaturtage 2018.

Vom 10. - 15.12., täglich um 21:05 Uhr

musikEventfestivalKunst & Kultururban bloom

Den urbanen Raum in Ottakring und Hernals zu erschließen und mit Kunst, Diskurs und Musik zu erfüllen – das ist die Vision des interdisziplinären Urban Bloom Festivals, das 2018 zum ersten Mal stattfindet.
Im Zeitraum von 19. April bis inklusive 4. Mai wird in insgesamt zehn Locations an sechs Spieltagen frühlingshaft buntes Programm geboten, das individuell oder in geleiteten Führungen und Rundgängen erkundet werden kann.

Eine wesentliche Rolle spielen im Rahmen von Urban Bloom auch die Geschichten der teilnehmenden UnternehmerInnen. Thematisch werden in diversen Off-Locations der Gegend rund um den Yppenplatz im 16. sowie im gürtelnahen 17. Bezirk Aspekte wie Prozesse der Kulturproduktion, Urbanität, Arbeit, Selbstermächtigung und Selbstausbeutung sowie Utopien in Kunst und Kultur verhandelt und aus verschiedenen Perspektiven diskursiv beleuchtet.

Das vollständige Programm und alle wichtigen Infos rund um das Festival findet ihr auf der Homepage

FilmfestivalFilmfestivallinzcrossing europe

Bereits zum 15. Mal rückt das Filmfestival CROSSING EUROPE die Landeshauptstadt Linz in den Mittelpunkt der europäischen Festivallandkarte. Auch bei der heurigen Ausgabe, die von 25. bis 30. April 2018 stattfindet, bleibt sich CROSSING EUROPE programmatisch treu und vertraut erneut auf die Strahlkraft des europäischen AutorInnenkinos.
Geplant ist die Präsentation von rund 170 herausragenden handverlesenen Spiel- und Dokumentarfilmen aus ganz Europa, die einespannende filmische Vermessung unseres Kontinents versprechen. Gesellschaftspolitisch waches, künstlerisch-exzentrisches Filmschaffen versammelt das diesjährige Programm – das und die zahlreich anwesenden Filmgäste werden erneut beim Publikum die Lust auf unkonventionelles Kino aus Europa wecken. Neben zahlreichen Österreichpremieren sind wieder international prämierte Filmhighlights der vergangenen Festivalsaison auf den Linzer Leinwänden zu erleben. Auch Oktoskop wird vor Ort sein und ausgewählte Filmemacher vor die Kamera bitten. Um nichts zu verpassen, solltet ihr die Filmfestivalsendung zu abonnieren: okto.tv/oktoksop

Mehr Infos zum Festival gibt es unter www.crossingeurope.at.

FilmefestivalFilmfestivalhuman rightsthis human world

International Human Rights Film Festival

Das International Human Rights Film Festival – this human world startet vom 30. November bis 10. Dezember 2017 in die 10. Jubiläumsausgabe.
Das Filmfestival fokussiert sich auf die Vermittlung, Diskussion und Verbreitung von Filmen, die wichtige Fragen unserer globalen Gesellschaft beleuchten. An insgesamt elf Festivaltagen wird eine enorme Bandbreite an über 100 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilmen sowie einem umfangreichen Rahmenprogramm in Wien zu sehen sein. In vier kooperierenden Wiener Kinos – dem Gartenbaukino, Filmcasino, Top Kino und Schikaneder – sowie der Brunnenpassage, dem Stand 129 werden die Rechte der Menschen und deren Durchsetzung ins Zentrum gerückt.

30. November bis 10. Dezember 2017