Meine Stimme für die Zukunft Europas (ep.3)

Wie gelingt es, Europa erfahrbarer zu machen? Nikolas Kamke (Studierender) und Kati Schneeberger (Lehrerin) gehen auf die Straße, um die Menschen zu erreichen. Im Gespräch mit Benedikt Weingartner erzählen sie ihre Erfahrungen. Katharina Meissner setzt sich mit den demokratischen Strukturen der EU wissenschaftlich auseinander. Hochglanzbroschüren reichen nicht aus, die EU muss unsere Emotionen ansprechen, ist Simon Gross (Maturant) überzeugt. Wie wird Europa tatsächlich ein Projekt der BürgerInnen, als Chance für die Zukunft?

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe