Revenir

Die Genese von Revenir ist so einzigartig wie abenteuerlich und sie sagt - wie auch der Film selbst - Einiges über den Zustand unserer globalisierten Welt aus. Mit einer kleinen Videokamera ausgestattet, reist der Ivorianer Kumut Imesh nach Westafrika, um seine mehr als 10 Jahre zurückliegende Flucht noch einmal anzutreten. Er fungiert dabei als Autor, Kameramann und Hauptdarsteller der filmischen Dokumentation. Das einzigartige Projekt gemeinsam mit ihm entwickelt und produziert hat der Australier David Fedele. Er war es auch, der den Film beim österreichischen Dokumentarfilmfestival Ethnocineca vorstellte. Im Zuge seines Wienaufenthalts hat er Lukas Maurer im Oktoskopstudio getroffen und mit ihm über die Entstehungsgeschichte und die Finanzierung, aber auch darüber gesprochen, wie er seinen Co-Regisseur in nur drei Tagen mit dem nötigen know how für die Dreharbeiten ausstattete.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe