Kamingespräch mit Andrea Brem

“Wir nehmen jede Frau auf, die Hilfe braucht“, so die Einstellung der Geschäftsführerin der Wiener Frauenhäuser Andrea Brem, die seit 1983 in den Wiener Frauenhäusern tätig ist. In den letzten vierzig Jahren hat die Frauenbewegung viel bewirkt und aufgezeigt. So wurde zum Beispiel 1989 (!) der Tatbestand der Vergewaltigung neu geregelt und Vergewaltigung in der Ehe oder in einer Lebensgemeinschaft unter Strafe gestellt. Andrea Brem über ihre tägliche, so wichtige Arbeit in den Wiener Frauenhäusern, über die Hilfe für Täter, über die täglichen Hürden, die es zu bewältigen gilt sowie über die aktuelle Ausstellung im Volkskundemuseum Wien “Am Anfang war ich sehr verliebt …” 40 Jahre Wiener Frauenhäuser“.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe