“Bang Bang, Kuchen mit Ei” von Ina Harris und Laura Kokoshka

30.05.2013

Ina Harris und Laura Kokoshka präsentieren ihren Film “Bang Bang, Kuchen mit Ei”. Der Film handelt von einem Ganoven, der in einem Telefongespräch sein kriminelles Leben beenden will… Anschließend stellen sich die beiden Filmemacherinnen den Fragen von Lukas Kömürcü und Sarah Stranz.

Posted in Uncategorized

“Don’t Freeze – Come Inside” von Paul Porenta

12.02.2013

Das Filmmagazin von und für Jugendliche aus dem wienXtra Medienzentrum. Diesmal mit “Don’t Freeze – Come Inside”: Milan ist neu in Wien, wo er auf Helmut, den Besitzer eines Sexshops, trifft. Bald wird klar, dass die Lebensgeschichten der beiden Männer gewisse Parallelen aufweisen… Ein Film über Menschen, Begegnungen und Freundschaften. Im Anschluss an den Film ist Regisseur Paul Porenta zu Gast im Studio bei Moderatorin Denise Fritsch. Die Sendung wurde von SchülerInnen des BRgORg Henriettenplatz gestaltet.

Posted in Filmecke Sendung

Musikvideo “Rush” und der Kurzspielfilm “Der richtige Moment” von Bernhard Wenger und Rupert Höller

12.12.2012

Zu Gast im Studio sind Bernhard Wenger und Rupert Höller. Die beiden jungen Filmemacher haben zwei ihrer Werke mitgebracht: das Musikvideo “Rush”, das sie gemeinsam mit der Sängerin der Band “Deadnote.Danse!” präsentieren, sowie ihren Kurzspielfilm “Der richtige Moment”. Mit jeder Menge schwarzem Humor macht der Film deutlich, wie die schönsten Momente plötzlich schreckliche Züge annehmen können bzw. auch die schrecklichsten Momente ihre guten Seiten haben. Oder doch nicht…? Diese Sendung ist in Zusammenarbeit mit der Klasse 7B des BRgORgs Henriettenplatz 15 in Wien entstanden.

Posted in Filmecke Sendung

“Amsterdam” von Isabella Jaschke, Mario Canedo und Jan Prazak-Zoufaly

28.08.2012

Zu sehen ist der Kurzfilm “Amsterdam” von Isabella Jaschke, Mario Canedo und Jan Prazak-Zoufaly. Jaschke und Canedo erzählen anschließend über ihre Beweggründe, diesen Film zu drehen. Außerdem: Georg Czarmann, Gestalter des video&filmtage-Spots 2012, gibt Einblick in seine Tätigkeit und Motivation als junger Filmemacher.

Posted in Filmecke Sendung

“Schlaf, Kindlein, schlaf” von Esther Fischer, Sarah Hauber, Jana Neugebauer, Jessica Packert und Ira Tonic

13.03.2012

Zu sehen gibt’s den Eröffnungsfilm der video&filmtage 2011: “Schlaf, Kindlein, schlaf” von Esther Fischer, Sarah Hauber, Jana Neugebauer, Jessica Packert und Ira Tonic. Caro hatte einen Unfall. Sie liegt hilflos im Spitalsbett, verfolgt von einem außergewöhnlichen Mix aus Erinnerungen, Vorstellungen, Wunsch und Wahn. Kann Caro sich am Ende befreien? Wie der Film entstanden ist, erzählt das Regisseurinnen-Team im Studio.

Posted in Filmecke Sendung

Zug fährt ab von Jan Prazak-Zoufaly

17.11.2011

Plötzlich. Ein blinder, junger Mann kann sehen. Der Schicksalsschlag ändert seine Welt. Wen sieht er? Und wen will er sehen? Zu Gast in der Filmecke: Der Film “Zug fährt ab” und sein junger Regisseur Jan Prazak-Zoufaly, der sich mit viel Gefühl an die großen Filmthemen Liebe und Tod wagt. Was er über Story, Produktionshintergründe und Ambitionen zu sagen hat, fanden Tamara Stojanović und Marcel Darnai im Studiointerview für euch heraus.

Links:
www.zugfaehrtab.com,
“Zug fährt ab” auf Facebook 

Watch out!

 Am 22.11.11 um 20.30h auf Okto.Tv!

 Die Sendung entstand im Workshop mit der Klasse 7B des BRG/ORG 15 – Henriettenplatz. 

Posted in Uncategorized

Bastagon und die Regenbogenprinzessin

31.08.2011

In der neuen Filmecke stellen wir euch den Film Bastagon und die Regenbogenprinzessin vor. Marc Schlegel entwirft in seinem Film eine schräge Welt rund um den Black Metal Musiker Bastagon, der auch bei der Post arbeitet. Bastagon lernt bei seiner Postrunde die Regenbogenprinzessin kennen. Trotz ihrer sehr unterschiedlichen Lebenswelten -  seine düster und schwarz ihre zuckersüß und pink – verlieben sich die beiden ineinander.  Doch wird es ihnen gelingen ihre Welten in Einklang zu bringen?

Der Filmemacher Marc Schlegel (studiert an der Filmakademie Wien) ist zu Gast im Studio und erzählt im Interview mit Viktoria Arnold die Hintergründe des Films und wie ihn seine eigene Vorliebe für Death Metal auf die Idee gebracht hat.

Die Sendung entstand im Filmecke-Workshop 2011.
Eine Sendung von und mit: Viktoria Arnold, Merlene Kofler, Margareta Stern, Alexandra Vrabl.

Posted in Filmecke Sendung

Bild und Text & Bild und Musik – In der neuen Filmecke sind zwei Filme mit besonders spannenden Bild/Ton Kombinationen zu sehen!

15.06.2011

  “Ich erinnere mich an alle, die ich jetzt mitten in der Nacht anrufen könnte und an alle, bei denen das jetzt nicht mehr geht. Irgendwann ist das Leben schön”, sagt die Stimme im Film “Zeitpunktevon Claus Diwisch und Sebastian Kraner. “Zeitpunkte” ist ein stimmungsvolles, philosophisches Filmgedicht. Die Autoren/Regisseure schaffen mit ihrer sehr eigenen, persönlichen Filmsprache einen Weg Erinnerungen darzustellen. Margareta Stern plaudert mit den beiden Filmemachern im Studio über neue Lebensabschnitte, Sehnsucht und die experimentelle Arbeit an diesem Film.

 Johannes Höß, Bernhard Schlick und Paul Wimmer stellen ihr Musikvideo zum Song “Unbreakable” (James Cottriall) vor. Sie konzentrieren sich besonders auf die Bildästhetik, die sie zur Musik finden. Die Geschichte des Videos erzählt visuell beeindruckend von einer Liebe, die nicht nur symbolisch den Bach hinunter geht. Im Interview verraten die drei Filmemacher Alexandra Vrabl einiges über die Arbeit mit dem Musiker, filmische Räume und persönliche Zukunftspläne. Wer außerdem noch wissen will, wie man eigentlich ein Zimmer für eine Filmaufnahme überflutet, der/die schaut am besten die Sendung!

 Die neue Sendung entstand beim Filmecke-Workshop am 14. und 15 Mai im wienxtra-medienzentrum.

zu sehen,  ab 30.6 auf Okto-TV.
Posted in Filmecke Sendung

“Astronauten sehen was von der Welt” von Georg Csarmann

19.04.2011

Ein junger Mann läuft in einem Astronauten-Anzug durch die Stadt. In großen Schritten, entfernt er sich von seinem Elternhaus und trifft  bei seinem „Raumausflug“ auf Menschen, die ganz unterschiedlich auf ihn reagieren: mit Ratlosigkeit, Mitleid, Gleichgültigkeit, mit Bewunderung. Der Kurzfilm lebt durch die melancholische Stimmung des Liedes, dass die Wegbegleiter anstimmen und den Film in ein Musical übersteigern. Am Schluss scheint sich die Atmosphäre gewandelt zu haben,  der Astronaut kann seinen Helm abnehmen. Ein wunderschöner Kurzfilm von Georg Csarmann über gesellschaftliche Zwänge und den Mut aus diesen auszubrechen um seinen eigenen Platz und seine persönliche Freiheit zu finden.

Im Interview mit Felizitas Ertelt, erzählt Georg Csarmann über seine Arbeit als Filmemacher. Er arbeitet gerne in einem fixen Team aus Freunden an seinen Filmprojekten. Er konzentriert sich dabei auf Regie, Drehbuch und auf den Schnitt. Besonders das Zusammenspiel aus Musik und Spielfilmelementen war für Georg Csarmann bei „Astronauten sehen was von der Welt“ ein neues und schönes Experimentierfeld. Georg Csarmann hat viele weitere Pläne, so ist er dabei eine Kurzfilm-Webserie zu entwicklen: www.somewhereshorts.com

Die neue Filmecke mit Georg Csarmann  zu sehen ab 5.5.2011 auf Okto.

Posted in Filmecke Sendung

Die großen Folgen des kleinen Glückspiels – “The Gamber” von Anel Avdic

14.03.2011

Diesmal stellen wir euch den Film „the Gambler“ von Anel Avdic (Regie und Hauptrolle) vor. Mit der Hoffnung auf das große Geld verzockt der Hauptprotagonist  sein Hab und Gut in Etablissements des so genannten „kleinen Glückspiels“ und gerät zunehmend in den Strudel seiner Spielsucht. Die Orte des Geschehens,  die 24 Stunden Spielkabinen und Wettbüros, die mittlerweile in jedem Grätzl von Wien zu finden sind, werden im Bild zwar nicht gezeigt, trotzdem schafft es der Film sich dem Thema anzunehmen und hat dabei auch noch seine komischen Momente. Die subtile Art und Weise mit der der Filmemacher dokumentarische Audio-Interviews mit dem narrativen Spielfilmplot vermischt, trägt zu einer sehr authentischen Stimmung bei.

Im Anschluss an den Film zeigen wir euch das Interview das diesmal von SchülerInnen des BRG 15 geführt wurde. Die Gesamte Sendung entstand im Rahmen des Filmecke Projekts mit dem BRG 15. Zu sehen ab 10.3.2011 auf Okto.

Posted in Filmecke Sendung